Deutschlands Mädchen gewinnen in Tschechien den ersten Titel – Jungen holen sich den Vorrunden-Sieg

Den ersten Titel haben die Mädchen eingefahren. Sie gewannen das Finale des European Juniors Cup gegen Österreich. (Foto: Susann Fromm)

Den ersten Titel haben die Mädchen (hier Adele Fridolina Anhalt, Selma Rostock und Annika Schott) eingefahren. Sie gewannen das Finale des European Juniors Cup gegen Österreich. (Foto: Susann Fromm)

Deutschlands Nachwuchs-Tchoukballer schwimmen bei der Tchoukball-EM weiter auf einer Erfolgswelle. Die Mädchen der M15 gewannen den European Juniors Cup, und die M15-Jungen freuten sich nach der Vorrunde über den ersten Platz im Klassement. Ins Halbfinale zog auch die männliche M18 ein.

Wie schon am ersten Turniertag, gewann die Mädchen-Auswahl des Deutschen Tchoukball-Verbandes (DTBV) am Sonntag ihre beiden Spiele. Das Halbfinale des European Juniors Cup gewannen sie mit 34:15 gegen die jüngeren Österreicherinnen (M12). Im Finale trafen Deutschlands Mädchen auf die M15-Vertretung aus der Alpenrepublik. Zwar fiel der Sieg mit 34:15 nicht ganz so deutlich wie in der Vorrunde aus, doch der erste Titel war dem Team nicht mehr zu nehmen.

Der European Juniors Cup ist ein in die Europameisterschaft integriertes Turnier, um den jüngsten Mannschaften mehr Spiele zu ermöglichen. Dabei treten Teams der Altersklassen M12 und M15 aus Deutschland, Österreich und Tschechien in einem gemischten Turnier an. Am Montag spielen sie jedoch die Europameister-Titel innerhalb ihrer Altersklassen aus.

Die Erfolgswelle hält an: Deutschlands M15-Jungen gewann beide Spiel des zweiten EM-Tages. (Foto: Susann Fromm)

Die Erfolgswelle hält an: Deutschlands M15-Jungen gewann beide Spiel des zweiten EM-Tages. (Foto: Susann Fromm)

Auf den Titel dürfen sich auch Deutschlands Jungen der M15 Hoffnung machen. Mit dem überzeugenden 61:31 gegen Tschechien zum Abschluss der Vorrunde sicherten sie sich den ersten Tabellenplatz und treffen morgen im Halbfinale auf den Vierten Österreich. Das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der Vorrunde war mit 42:29 an Deutschland gegangen. Der Finaleinzug scheint also machbar.

Mit dem Einzug ins Halbfinale hat auch die männliche M18 des DTBV ihr Minimalziel erreicht. Gegner ist morgen die Schweiz. Das gegen den Mitfavoriten auf den Titel eine Überraschung möglich ist, hat das letzte Spiel der Vorrunde gezeigt. Mit nur einem Punkt (49:50) mussten sich Deutschlands Junioren den Eidgenossen geschlagen geben.

Jim Luca Schumacher beim Abschluss  in der EM-Vorrundenpartie gegen die Schweiz. (Foto: Susann Fromm)

Jim Luca Schumacher beim Abschluss in der EM-Vorrundenpartie gegen die Schweiz. (Foto: Susann Fromm)

Veröffentlicht in Allgemein, International, Nachwuchs, Wettkampf Getagged mit: , , , ,