DM-Gastgeber Weimar liebäugelt mit dem Titel

Titelverteidiger TuS Oeckinghausen kommt erstmals nur mit einer Mannschaft nach Weimar.

Weimar ist am Wochenende 23./24. September Treffpunkt für 14 Tchoukball-Mannschaften. Zehn Senioren- und vier Nachwuchsteams treten zur Deutschen Meisterschaft an. Austragungsort ist die neu gebaute Tchoukball-Arena in Weimar-West.

Gastgeber ASC Weimar geht als amtierender Vizemeister ins Rennen und liebäugelt vor heimischer Kulisse mit dem Titel. Die Vorzeichen dafür sind günstige denn je. Titelverteidiger TuS Oeckinghausen kann in diesem Jahr nämlich erstmals nur ein Team stellen. Der Vorjahresdritte TSV Zorneding stellt überhaupt keine Mannschaft. Darum steht bereits fest, dass mindestens ein neuer Name in den Medaillenrängen auftauchen wird.

Die Kandidaten kommen aus den Teams, die in der leistungsstärkeren Gruppe A spielen. Neben Oeckinghausen und Weimar I sind dies Lenneper TG, TBH Düsseldorf I und SG Urbich I. Letztere hat sich im Vorjahr das Startrecht in dieser Gruppe erspielt.

Bei den Junioren möchte der ASC Weimar den Deutschen Meistertitel verteidigen. Die Konkurrenz kommt aus Lennep (ein Stadtbezirk von Remscheid), Düsseldorf und Urbich (ein Ortsteil von Erfurt).

Die Meisterschaft wird am Samstag um 9 Uhr eröffnet, die ersten Spiele über je 30 Minuten werden um 10.30 Uhr angepfiffen. Gegen 19.15 Uhr wird die Vorrunde beendet sein. Am Sonntag geht’s schon um 9 Uhr auf zwei Feldern mit den Halbfinals weiter. Die Platzierungsspiele der Gruppe A werden ab 12 Uhr auf einem Spielfeld in der neuen Sporthalle in Weimar-West ausgetragen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Unter www.tchoukball.de/dm2017 gibt es schon jetzt alle Ansetzungen und den Spielplan zum Herunterladen. Am Wettkampfwochenende sind dort auch zeitnah die aktuellen Ergebnisse und Tabellenstände verfügbar.

Austragungsort: Sporthalle Weimar-West

Veröffentlicht in Mixed, Nachwuchs, National, Wettkampf Getagged mit: , ,